Wenden beim Häkeln in der Runde
  • Werbung - Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Ich möchte Dir heute eine neue Serie vorstellen. Die Reihe „So kannst du häkeln ohne zu mäkeln“ ist eigentlich selbsterklärend. Sie bringt Dir Techniken und Begriffe bei, bei deren Verwendung es immer wieder Probleme gibt. Außerdem erklärt sie Dir die Häkelwelt aus Sicht eines Designers. Warum tun wir Designer die Dinge, die wir tun? Einfach, weil wir es selber so gelernt haben und gewöhnt sind? Oder aber, weil wir damit einen ganz bestimmten Zweck erfüllen wollen?

Warum wendet man eigentlich überhaupt?

Beim Häkeln in Reihen erschließt sich der Sinn ja von selbst. Damit Du eine Rückreihe häkeln kannst, musst Du zunächst wenden, ehe Du weiterarbeiten kannst.

Aber warum zum Teufel sollte man wenden, wenn man eh in Runden häkelt? Es geht schließlich automatisch weiter. Nichtsdestotrotz steckt dahinter tatsächlich eine tiefere Bedeutung. Ich bin mir sicher, dass selbst einige Designer sich nicht bewusst sind, dass dieses Wenden nötig ist – Beweise dafür findet man genug, wenn man sich z.B. auf Facebook gehäkelte Decken anschaut.

Solltest Du schon mal ein (quadratisches oder rechteckiges) Projekt ohne wenden gearbeitet haben, das nachher eine symmetrische Form haben sollte, wird dir eines aufgefallen sein: Verdammt, die Ecken sind ja überhaupt nicht gerade! Zur Verdeutlichung habe ich Dir unten den Vergleich angestellt:

Beide Patches wurden ausschließlich mit Stäbchen und Luftmaschen für die Ecken gearbeitet. Beide haben pro Ecke „2 Stb, 2 Lm, 2 Stb). Außerdem wurden bei beiden genau 4 Runden gehäkelt. Und doch erkennt man einen Unterschied. Selbst an diesen kleinen Stücken fällt er auf, zur Verdeutlichung habe ich dir aber den Unterschied durch Linien markiert.

Das linke Modell wurde normal in Runden ohne zu wenden gehäkelt. Das rechte wurden in Runden mit wenden gehäkelt. Erkennst du, was passiert?

Durch das Weglassen des Wendens bekommt das Projekt eine Drehung der Ecken. Es bildet sich eine Spirale, die immer schlimmer aussieht, je größer dein Projekt ist. Jetzt ist der Unterschied noch klein. Stell dir diese Patches mit 40 Reihen vor. Die Ecken werden an diesem Punkt nicht mehr flach aufliegen und die ganze Arbeit kann im Grunde ab in die Tonne. Ich bin ja ein großer Fan vom Spannen solcher Projekte, aber auch dieses würde nicht helfen.

Einfach mal umdrehen!

Durch das Wenden bleiben deine Ecken gerade. Aber warum ist das so? Die Erklärung ist eigentlich ganz banal. Jede Masche, in diesem Fall jedes Stäbchen, hat eine kleine Neigung zu einer Richtung. Die Stäbchen neigen sich naturgemäß nach rechts. Durch die Zunahmen an den Ecken neigt sich das Projekt in jeder Runde nur ganz minimal nach rechts. Aber die Menge macht’s. Je mehr du häkelst, desto mehr wird die Neigung deiner Maschen deutlich.

Weshalb passiert das beim Häkeln MIT wenden nicht? Die Neigung der Maschen bleibt identisch. Allerdings neigen sich die Maschen auf der Rückseite ja dann ebenfalls nach rechts, also auf der Vorderseite nach links. Die Neigung der Maschen von 2 Reihen gleicht sich somit komplett aus.

Das ist auch schon der ganze Zauber!

Worauf sollte ich künftig achten?

Jetzt, wo Du das weißt, wirst Du natürlich nicht mehr ganz unbefangen an Projekte genau dieser Art herangehen.

Ich empfehle Dir zweierlei. Achte zum einen auf die Produktfotos der Anleitung. Liegen die Projekte ausgebreitet da? Kannst du eine der Zunahmeecken erkennen? Wenn das NICHT der Fall ist, kann das Zufall sein, oder aber dem Designer ist nach dem Häkeln aufgefallen, dass es ja ziemlich krumm ist und er/sie diese Stellen bloß nicht zeigen sollte. Frage einfach nach, ob gewendet wird.

Zum anderen gibt es ja nun auch Anleitungen, die Du z.B. gratis oder in Heften bekommst, somit wird eine Entscheidung über die Bilder manchmal eher schwierig. Schau dir einfach die Anleitung an. Hat sie einfache Muster aus verschiedenen Maschen, kannst du genauso gut jede Reihe wenden, und häkelst die Häkelschrift oder den Text einfach rückwärts. Bei Reliefmaschen musst du beachten, dass ein vorderes in der Rückreihe ein hinteres ist und umgekehrt. Ist das Muster zu kompliziert, schau dich einfach weiter um. Du wirst eine andere Anleitung finden, die Dir ebenso gut gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen