Produkttest: Picmondoo Diamond Painting
  • Werbung - Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Im April kam Thomas, einer der Geschäftsführer vom Picmondoo Diamond Painting Shop, mit einer Email auf mich zu. Ob ich nicht Interesse hätte, ein Diamond Painting zu testen und es meinen Youtube-Zuschauern zu zeigen. Ich war zuerst skeptisch, da ich bislang nur komische Anfragen bezüglich Youtube bekam. Allerdings war ich auch sehr neugierig, weil ich kurz zuvor zum ersten Mal Diamond Paintings live auf der Creativa in Dortmund gesehen hatte. Deshalb recherchierte ich ein wenig, und Picmondoo stellte sich als seriöser Anbieter heraus. Die Produktion findet von Picmondoo direkt statt, man bekommt also keine Billigware aus China, auf die man auch noch ewig warten muss. Ich sagte zu, und konnte mir aus einer Auswahl von Bildern eines aussuchen.

Meine Auswahl

Meine Wahl fiel auf „Der letzte Zauber“, ein Bild, dass mich sofort an meine Sternentochter Charlotte erinnerte. Ich war verliebt und sehr dankbar, es zu bekommen. Es kam schnell an, ich studierte die Anleitung und begann. Leider musste ich relativ schnell wieder pausieren – im echten Leben hatte ich meine Masterarbeit fertig zu schreiben – aber ich war angefixt. Nach Abgabe meiner Arbeit habe ich das Bild fast am Stück über mehrere Tage fertig gestellt. In diesem Beitrag möchte ich Dir beschreiben, wie ich vorgegangen bin und Dir natürlich auch meine Meinung zu 5D Diamond Painting Picmondoo mitteilen. Übrigens: am Ende dieses Artikels findest Du einen Rabattcode für deine Bestellung!

Meine Eindrücke: "Diamanten" setzen mit Picmondoo

Begonnen habe ich – als blutiger Anfänger – in der unteren rechten Ecke. Dass dies als Rechtshänder die schlechteste Wahl war, wurde mir von einer lieben Freundin recht schnell erklärt. Anschließend habe ich dann oben links weiter gearbeitet. Die Steine passten perfekt, sie waren also weder zu groß noch zu klein für die gedruckten Felder. Fehlerhafte Steine kamen nur sehr vereinzelt vor. Anhand des Symbolschlüssels waren die Farben der Steine, die in kleinen Plastikbeuteln geliefert werden, auch gut zuzuordnen. Die mitgelieferte Sortierbox diente als bequemere Aufbewahrung, sodass man die Tüten nicht wieder verschließen musste.

Painting fast vollendet

Die Leinwand, auf der gepaintet wird, ist sehr weich und rollt sich komplett aus. Sie wird gerollt geliefert und hat damit nicht die Knicke, die man bei der Konkurrenz aus China sieht. Um einen genaueren Einblick in das Set zu bekommen, das ich bekam, kannst Du dir das folgende Video ansehen. Dein Set von Diamond Painting Picmondoo wird in einem eckigen Karton kommen und die Pinzette musst du separat ordern, ansonsten wird dein Set vergleichbar sein.

Seit kurzem ist die Folie, die mein Bild noch bedeckt, durch ein silikonbeschichtetes Papier ersetzt worden. Das halte ich für eine tolle Sache, da man am Plastik gerne mal mit dem Arm hängen blieb!

Nach einem Bild mit 50 x 50 cm, was einer Steinchenzahl von 40.000 entspricht (ein Stein ist 2,5mm breit), habe ich einige Erfahrungen gesammelt, die ich an Dich weitergeben möchte:

Meine besten Tipps für dich

  • Beginne als Rechtshänder oben links, als Linkshänder oben rechts. So berührst du gesetzte Steine nicht mehr.
  • Nutze die Pinzette, um schief gesetzte Steine auszurichten, und um die Steine in Zwischenräumen in ihre Position zu drücken.
  • Nutze die Rückseite des Multistifts für das Setzen großer Farbflächen. So kannst du bis zu 9 Steine auf einmal setzen.
  • Entferne die Folie/das Papier in den gepainteten Bereichen. Ich habe sie immer Stück für Stück abgeschnitten.
  • Nutze eine Unterlage für deinen Arm, falls Du ein Bild mit Folie hast, damit Du nicht kleben bleibst.
  • Nutze einen Hocker/Stuhl, der etwas tiefer ist als ein normaler Stuhl. So musst Du dich nicht zu deinem Bild herunter beugen und vermeidest Rückenschmerzen.
  • Nutze ein LED-Pad (siehe unten), um deine Augen zu schonen.
  • Mache zwischendurch Pausen, bei denen Du dich bewegst und deinen Schulterbereich lockerst.
  • Fixiere dein Bild mit einem Latex-Bindemittel (siehe unten).

Diese Tipps habe ich dir in dem folgenden Video auch noch einmal zusammen gefasst:

LED-Pad zur Unterstützung

Das LED-Pad, welches ich verwendet habe, bekommst Du natürlich auch bei Picmondoo:

LED-Pad Größe A4

Es ist darüber hinaus auch noch in A3 erhältlich, für mein Bild reichte mir aber die kleinere Größe. Das Pad, welches über einen Mikro-USB-Anschluss verfügt, kann nicht geladen und transportiert werden. Es gibt aber einen Trick. Wenn du nicht nur an einem Ort in der Nähe eines USB-Anschlusses oder einer Steckdose sein möchtest, empfehle ich dir die Verwendung einer Powerbank. Ich empfehle dir gleich eine größere mit 20.000 mAh. Damit könntest Du wahrscheinlich mehrere Bilder painten, weil das Pad so wenig verbraucht. Allerdings kannst Du eine Powerbank dieser Größe auch hervorragend zum mehrmaligen Laden deines Smartphones verwenden:

Powerbank von Poweradd

Das LED-Pad hat 3 Helligkeitsstufen, die du anhand des Papiers erkennen solltest. Ich habe je nach Tageszeit mit Stufe 1 oder 2 gearbeitet, 3 war bei dem Bild nicht nötig.

LED-Pad

Versiegelung

Um das Bild letztlich auch haltbar zu machen, musst Du es schützen. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten: Du kannst dein Bild hinter Glas rahmen, was sehr sicher ist, dir aber etwas vom Glanz des Bildes wegnehmen wird.

Oder du fixierst es mit einem speziellen Mittel. Das sogenannte Latex-Bindemittel (welches eigentlich für das Andicken von Wandfarben verwendet wird) sorgt dafür, dass sich eine schützende Schicht über deine Steine legt, die aber praktisch unsichtbar ist.

Painting beim Versiegeln mit Henry
Painting beim Versiegeln

Du bekommst solche Mittel in jedem Baumarkt. Ich habe folgendes Mittel verwendet,da es eine vergleichweise kleine Menge ist, die aber trotzdem für mehrere Bilder reicht:

Sycofix Latex-Bindemittel

Biege das Bild nach dem Painten nicht zu stark. Hebe es hoch und bringe es an einen Platz, an dem es mindestens 24 Stunden liegen kann. Streiche das Mittel gleichmäßig auf. Ich habe es solange verteilt, bis man beim Pinseln keine Streifen mehr sah (wie auf Bild 1). Bei Bild 2 siehst du am rechten Teil noch die Spuren, dort war das Material also noch zu dick aufgetragen. Denke bitte daran, das Bild geschützt vor deinen Haustieren trocknen zu lassen! Mein Kater war auch ganz fasziniert, durfte danach aber den Raum bis zum nächsten Tag nicht betreten.

Mein Fazit: Diamond Painting als Hobby

Painting an der Wand

Ich habe das Bild nach dem Trocknen noch eingerahmt. Den Rahmen hat mein Vater für mich gebaut. Du kannst jeden Bilderrahmen mit den passenden Maßen verwenden. Es wirkt auch sehr schön, einen größeren Rahmen zu nehmen mit einem Passepartout.

Picmondoo hat  auch (Metall-)Rahmen im Sortiment, somit sparst du einen Weg und hast den Rahmen gleich bei deiner Bestellung dabei:

Rahmen von Picmondoo

Bei meiner Recherche hat sich gezeigt, dass Picmondoo am oberen Ende der Preise zu finden ist. Die höheren Preise sind für mich aber begründet und damit verständlich.

Picmondoo lässt selber fertigen, man bekommt also nicht das typische
Billigprodukt aus Asien. Die Lieferzeit ist deutlich schneller als bei
der Konkurrenz (1-3 Werktage), selbst die personalisierten Bilder werden
in 4-8 Werktagen geliefert. Sollten mal Steine fehlen, bekommt man
binnen weniger Tage Ersatz.

Kritiker sagen, das wäre kein guter Aspekt, anderswo würde man ja das ganze Geld zurück bekommen. Ich kann nur meine persönliche Meinung dazu abgeben: Was hilft es mir, das Geld wieder zu haben, wenn mein Bild schon zur Hälfte fertig ist und ich schon Stunden daran verbracht habe? Lieber bekomme ich Ersatz als das Geld zurück.

Möchtest du mein Fazit auch noch einmal von mir persönlich sehen (Bilder/Videos sagen ja meist mehr als Tausend Worte), kannst Du dir das folgende Video anschauen:

Das Bild wird in meinem neuen Arbeitszimmer dann aufgehängt werden. Ich bin begeistert vom Ergebnis, und selbst mein Freund, der es für Kitsch hielt, findet es mittlerweile toll! Ich werde definitiv erneut painten, wenn ich die Zeit dafür finde. Mein Plan ist es, ein personalisiertes Bild erstellen zu lassen. Bis dahin bewundere ich die Ergebnisse anderer in der Picmondoo-Facebook-Gruppe:

Picmondoo auf Facebook

Übrigens: Mit dem Couponcode JR10 bekommst du 10% Rabatt auf deine Bestellung bei Picmondoo.

Hast Du auch schon mal gepaintet? Hast Du Fragen oder weitere Tipps und Tricks, die ich hier noch ergänzen sollte? Dann hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen