Möbius-Loop Flocci
  • Werbung - Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Die Links zu der Anleitung findest du am Ende des Beitrags – wenn du es eilig hast, schau direkt dort nach!

Im Herbst 2019 wurde ich von Sandra kontaktiert. Sie ist eine Zuschauerin meines Youtube-Podcasts (JRusch Designs) und hat mich gefragt, ob ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. Dem habe ich zugesagt – Ich unterstütze am liebsten kleine Wickler! Diese machen das meiner Meinung nach mit mehr Leidenschaft und Hingabe als industrielle Anbieter und sind meistens auch noch günstiger!

Diese Farben!

Ich habe in den Alben von Sandras Facebook-Gruppe gestöbert und mich sofort verliebt. Genau genommen habe ich den Bobbel gesehen und wusste, der soll es sein. In diesem Fall genauso wie das Finden der großen Liebe! Bobbel Nummer 199 mit einem pinken Lurex-Beilauffaden. 1000m habe ich mir ausgesucht, das ist die optimale Menge für einen Möbius-Loop. Was das ist, erkläre ich Dir gerne.

Ein Loop an sich ist ein Schlauchschal, der doppelt oder dreifach gewickelt um den Hals passt. Während man einen normalen Loop in Runden von unten nach oben (oder anders herum) häkelt, beginnt man bei einem Möbius-Loop in der Mitte. Dafür arbeitet man einen Maschenanschlag nach Wahl, aber statt danach normal zur Runde zu schließen, häkelt man an der Unterseite der Anschlagskante weiter (wie das geht, erkläre ich natürlich ausführlich in der Anleitung). Dadurch ergibt sich eine Möbius-Schlaufe – eine unendliche Schlaufe ohne Anfang und Ende, die sich obendrein nicht flach hinlegen lässt – wie du auf dem Bild sehen kannst. Diese Form ist ungewöhnlich, trägt sich am Hals aber besonders gut.

Überdies enthält die Anleitung noch einen weiteren Trick: Weil hier in Runden ohne Wenden gearbeitet wird, versetzt sich der Rundenanfang und erzeugt damit ganz von alleine das diagonal verlaufende Muster. Es muss also nahezu nicht gezählt werden.

Welche Techniken benötigst du?

Bei dieser Anleitung kommst Du mit sehr wenigen Maschenarten aus – die Anleitung ist also auch für Anfänger geeignet. Du benötigst Luftmaschen, feste Maschen, Kettmaschen, halbe Stäbchen sowie zusammen abgemaschte Stäbchen. Der Anfang wird mit einem Fußschlingenanschlag gemacht. Diese Technik ist aber nicht schwer und ein Video ist in der Anleitung verlinkt!

Material:

Was erwartet dich?

Die 6-seitige Anleitung enthält insgesamt 13 Bilder, mit denen einzelne Techniken erläutert werden.

Zudem gibt es Erklärungen, wie die vorhandene Häkelschrift zu lesen ist. Das Muster selbst besteht aus nur 3 Reihen, von denen 2 immer wiederholt werden. Diese sind selbstverständlich auch schriftlich ausformuliert!

Du möchtest die Anleitung herunterladen?

Hier findest Du die Anleitung:

Außerdem ist die Anleitung bis Ende Februar in der Facebook-Gruppe von Sandra’s Bobbelecke sowie dauerhaft in meiner eigenen Facebook-Gruppe erhältlich.

Als Dankeschön für Deine Treue bekommst Du übrigens zusätzlich bis 31.01.20 auf alle meine Anleitungen in meinen Shops!

Wie findest Du den Loop? Kannst Du dir auch vorstellen, ihn nachzuarbeiten? Oder bist Du vielleicht schon auf dem Weg zum Wollregal, um ein passendes Garn zu holen? Berichte mir doch mal darüber!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen