Dreieckstuch „Procella“
  • Werbung - Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Die Links zu der Anleitung findest du am Ende des Beitrags – wenn du es eilig hast, schau direkt dort nach!

Den Bobbel „Bunte Frieda“, den Kerstin Richter aka Wöllkchen hier entworfen hat, fand ich sofort faszinierend. Also hab ich ihn mir geschnappt und eine passende Anleitung entworfen. Da Kerstin ganz zufällig (*zwinker*) in meiner Nähe wohnt, haben wir uns eine Kooperation überlegt. Du bekommst bei mir direkt das Paket mit Anleitung und Garn zu einem Sonderpreis!

Wo und wie teuer?

Das Set kostet inkl. Porto innerhalb Deutschlands 22,22€. Das sind ca. 10% Ersparnis gegenüber dem Einzelpreis. Sende mir bei Interesse einfach eine Mail an j.ruschinski@j-rusch-blog.de. Nenne mir dort, ob Du die Anleitung gedruckt oder digital haben möchtest – jede gedruckte Anleitung enthält selbstverständlich einen Code für den nachträglichen Download. Außerdem benötige ich deine Adresse. Nach Bezahlung der Rechnung (per Paypal oder Überweisung) erreicht Dich dein Paket binnen 14 Tagen.

Die Anleitung

Procella ist Latein und bedeutet „Welle“

Größe: 180 x 90 cm

Du kannst das Tuch beliebig erweitern, indem du die entsprechenden Reihenzahlen wiederholst.

Möchtest Du einen 3D-Effekt haben, brauchst Du das Tuch nicht spannen. Möchtest Du die Wellen besonders gut hervorheben, kannst du es spannen. Mein Original ist gespannt worden.

Welche Techniken benötigst du?

  • Luftmaschen
  • feste Maschen
  • halbe Stäbchen
  • Stäbchen
  • Zusammen abgemaschte Stäbchen
  • Doppelstäbchen
  • Pikots

Material:

Was erwartet dich?

Die 8-seitige Anleitung enthält Häkelschriften und ausgeschriebenen Text. Sie ist für Anfänger durchaus geeignet. Es wiederholen sich die Reihen regelmäßig. Die Abschlusskante ist für die Beendigung nach (fast) jeder beliebigen Reihe extra aufgeschrieben und gezeichnet. So musst Du deinen Garnverbrauch nicht extra berechnen.

Du möchtest die Anleitung kaufen?

Schreibe einen Kommentar